Testberichte Alle Kategorien Alle Marken 2005

Ihre Suche lieferte 81 Treffer

1 << 2 3 4 5 6 7 8 >> 9

Test isaac Impulse

Test Heft 02/05
Auffällige Erscheinung, leicht; die Gabel bietet Verbesserungspotenzial Das ellipsenförmige Steuerrohr ist der Hingucker am voluminös wirkenden Rahmen von Isaac. Im Gegensatz zu den optisch ähnlichen Lösungen von Stevens und Storck werden die verstellbaren Zuganschläge konsequent und getreu dem dänischen Vorbild von Principia durch das Steuerrohr-Ei geführt. Gesamtpunktzahl Rahmen-SET 59

Test isaac Pascal

Test Heft 03/05
Fazit: Gut gemacht, etwas billig ausgestattet. Besser tauschen: die Bremsen Gesamtpunkte 107 Preisleistung gut Gesamturteil Mittelklasse

Test KTM Bikes SPEED RC 1.0

Test Heft 02/05
Racer mit Allround-Qualitäten: Das KTM „Speed RC“ macht vor allem bergauf seinem Namen alle Ehre. FAZIT: Das „Speed RC“ ist eine gelungene Marathon-Maschine mit Allround- Qualitäten. Der Rahmen hätte allerdings das Zeug zu mehr: Ein gekröpfter Lenker und eine Gabel mit mehr Federweg würde daraus ein tolles Allround- Bike machen. BIKE-URTEIL: SEHR GUT

Test KTM Bikes STRADA 4000

Test Heft 06/05
Fazit: Sehr seitensteife Gabel, Fahrverhalten etwas träge

Test MÜSING ONROAD LITE

Test Heft 04/05
Müsings kornblumenblauer Testrenner stammt aus einer auf 500 Exemplare limitierten Sonderserie, die exklusiv über sieben Händler im Bundesgebiet vertrieben wird. Wer sich für das Rad interessiert, sollte sich also beeilen, denn für 1.299 Euro ist es ein echtes Schnäppchen. Fazit:Rundum-Sorglos-Rad, tolles Preis-Leistungs- Verhältnis; Tipp für schwere Fahrer Gesamtpunkte 126 Preisleistung überragend Gesamturteil Oberklasse Getestet wurde das ONROAD LTD

Test MÜSING ONROAD LITE

Test Heft 06/05
Fazit: Relativ schwer, wendig, sicher bergab und sehr preisgünstig Getestet wurde das ONROAD LTD

Test Rotwild RCC 1.0R

Test Heft 01/05
Fully mit Hardtail-Optik und den Vorteilen wie Sattelstützenversenkbarkeit, zwei Flaschenhalterpositionen. Dieses sehr spezielle Bike muss man fair beurteilen: Wer mit dem schmalen Eisatzbereich des Rotwild glücklich ist, ist begeistert über die Beschleunigung bergauf, die rennmäßige Position und das agile Handling. Bergab sollte man es nicht bertreiben: dem tiefen Cockpit und der kurzen Gabel begegnet man idealerweise mit einer eindeutigen Gewichtsverlagerung nach hinten - sonst drohen Überschlagsgefühle. Bike-Urteil: SEHR GUT

Test Rotwild RFC 0.2

Test Heft 08/05
Auf Touren und Enduro ausgelegtes Bike mit Geometrieverstellung. FAZIT: Das Rotwild eignet sich dank der langen Federwege gut als Touren-, Enduro- und leichtes Freeride- Bike. Auf die Marathon-Eignung drücken das Gewicht und der steile Lenkwinkel. ALLROUND WERTUNG 8

Test Rotwild RFR 0.6

Test Heft 06/05
Detailverliebt: Innen verlegte Züge sorgen für aufgeräumte Optik, sind aber Geschmackssache. FAZIT: Edel verarbeitet, intellegente Details, Komponenten vom Feinsten, alle erdenklichen Einstellmöglichkeiten – das Rotwild bietet High-Tech schlechthin. BIKE-URTEIL: SEHR GUT

Test Scott Genius MC limited

Test Heft 05/05
Schmuckstück: Das edle „Genius Limited“ ist fast zu schade und zu teuer zum fahren. FAZIT: Die Limited-Version des „Genius“ ist nicht nur äußerlich ein Schmuckstück: das Konzept „leicht und viel Federweg“ geht hier voll auf. BIKE-URTEIL: SUPER
1 << 2 3 4 5 6 7 8 >> 9